100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

SSD Datenrettung

Wir bieten Ihnen die professionelle SSD Datenrettung spezialisiert.  SSDs sind grundsätzlich sehr zuverlässige Speichermedien und mindestens so sicher, wie eine Festplatte. Unter gewissen Umständen bzw. in Bezug auf spezielle Datenverlust Arten, sind SSD Speicher sogar deutlich zuverlässiger, als herkömmliche Festplatten. Nichtsdestotrotz kann auch bei SSD Speicher ein Datenverlust entstehen. Logische Fehler, gelöschte Dateien und nicht mehr lesbare Systeme sind keine Seltenheit. Egal, aus welchem Grund Sie Ihre Daten nicht mehr auslesen können: Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Daten schnell und zuverlässig wiederherzustellen.

Unverbindliche Beratung via Telefon für Interessenten aus Österreich:
07-20775-724

+437-20775-724 (international erreichbare Rufnummer)

Online Sofortanfrage:
Direkt zum verschlüsselten Anfrage-Formular

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu unserer technisch versierten Kundenbetreuung auf. Wir informieren Sie kostenlos und unverbindlich über die Möglichkeiten der Wiederherstellung und nennen Ihnen bereits im Vorfeld einen Kostenrahmen. Die eigentliche Wiederherstellung erfolgt bei uns stets auf Festpreis-Basis. Versteckte Kosten oder Zusatzgebühren gibt es bei uns nicht. Um diese praxisbewährte Vorgehensweise zu ermöglichen, führen wir vorab eine kostenlose und unverbindliche Fehleranalyse durch. Hierdurch können wir objektiv feststellen, welcher Fehler bei Ihrer SSD für den Datenverlust verantwortlich ist. Im Anschluss erhalten Sie ein Angebot mit einem verbindlichen Festpreis für die SSD Datenrettung. Sie haben somit zu jeder Zeit die volle Kostenkontrolle.

Sofern auf Ihrer SSD besonders wichtige private Daten oder sogar Geschäftsdaten gespeichert sind, empfehlen wir Ihnen unseren Service zur Express Datenrettung. Mit dieser Zusatzoption arbeiten wir „non-stop“ an Ihrem Datenträger – vom Eintreffen, bis zur Datenwiederherstellung. Hierdurch erhalten Sie Ihre Daten schnellst möglich wieder zurück, die Offlinezeit Ihrer Systeme wird minimiert und unnötige Folgekosten (z.B. durch den Ausfall ganzer Geschäftsfelder etc.) werden bereits im Vorfeld effektiv vermieden.

Unser Service zur Express-Wiederherstellung ist für alle marktüblichen Modelle folgender Hersteller verfügbar:

Sollten Sie die Express Rettung in Anspruch nehmen wollen, informieren Sie bitte vorab unsere Kundenbetreuung. Sofern Sie per Anfrage-Formular anfragen, aktivieren Sie bitte die Express Option. Ihre Anfrage wird hierdurch priorisiert behandelt.

Im Folgenden finden Sie weiterführende Informationen zur Datenwiederherstellung von SSDs sowie technische Hintergrundinformationen:

Hintergrund der SSD Datenwiederherstellung

Unter dem Begriff Solid State Disk (SSD) versteht man Speichermedien, die auf der Technologie von Halbleiter-Bausteinen basieren. Deshalb beinhaltet ein SSD Laufwerk keinerlei bewegliche Teile. Üblich ist inzwischen auch eine Kombination aus den herkömmlichen Techniken und der SSD und einer herkömmlichen Festplatte, so dass die Vorteile beider Systeme ausgenutzt werden können.

Derzeit können zwei verschiedene Typen unterschieden werden. Der Flash Speicher ermöglicht eine persistente Speicherung. Das bedeutet, dass die Daten auch nach Abschalten oder versehentlichen Ereignisse wie Stromausfällen erhalten bleiben. Hierdurch wird es möglich, die Daten bei erneutem Aufruf wieder zu rekonstruieren und anzuzeigen. Als Synchronous-Dynamic-Random-Access-Memory (SDRAM) werden Arbeitsspeicher in Computern bezeichnet, die das gleiche Funktionsprinzip aufweisen.

Datenverlust bei SSDs

SSD Festplatten sind schockresistent. Dies resultiert aus dem Umstand, dass keine beweglichen Teile vorhanden sind, die eine Oberfläche beschädigen könnten. Ein Schreibkopf oder Lesekopf ist ebenfalls nicht vorhanden, sodass ein Headcrash ausgeschlossen ist. Auch ein Stromausfall kann nicht für einen Datenverlust sorgen.

Am häufigsten sind daher logische Fehler, die zu einem Datenverlust auf einem SSD Flash Speicher führen. Des Weiteren besteht das Problem, dass die Speichermedien nach einigen Jahren nicht mehr beschreibbar sind. Eine Datenrettung wird meistens notwendig, wenn die Speichermedien beschädigt werden. Beispielsweise können kleine Risse am Datenträger das Auslesen der Daten unmöglich machen. Eine weitere Variante ist das versehentliche Löschen der Daten. Sobald die Daten gelöscht werden, sind sie nicht mehr verfügbar und somit hat der Nutzer keinerlei Möglichkeiten auf die Daten zuzugreifen.

Wie funktioniert die Datenrettung von SSD Festplatten?

SSD Festplatten DatenrettungAuf einer SSD sind die Daten bei einem logischen Defekt nicht wirklich verloren. Das Problem ist, dass ein herkömmlicher Computer keine Möglichkeit hat, auf die Daten zuzugreifen und diese zu nutzen. Beim Löschen werden nur die Daten zum Überschreiben freigegeben und die Datei wird aus dem Inhaltsverzeichnis gelöscht. Die eigentlichen Daten sind aber nach wie vor auf der SSD Festplatte vorhanden.

Auch bei der Beschädigung des Gehäuses zählt dieser Grundsatz. Zwar ist der Computer nicht mehr in der Lage die Daten abzurufen, aber sie sind noch immer auf dem Datenträger vorhanden. Hierdurch wird es möglich, die Daten wieder zu aktivieren und abzurufen. Das bedeutet, dass die Daten solange zu retten sind, bis sie schließlich durch neue Daten ersetzt und damit endgültig überschrieben worden sind. Im Bereich der Festplatten-Speichertechnik wurde mit der Einführung der SSDs ein entscheidender weiterer Schritt getan. Während in der Vergangenheit die Magnetspeicherplatten allgegenwärtig waren, setzt sich mit diesen SSDs eine neue Technik durch, die ein Reihe wesentlicher Vorteile aufzuweisen hat.

Was versteht man unter SSD?

SSD Flash SpeicherDie Abkürzung SSD steht für Solid-State-Drive und muss von der Abkürzung HDD für Hard-Disk-Drive abgegrenzt werden. HDDs basieren auf mehreren übereinandergeschichteten sogenannten Platters, also auf der Magnetspeichertechnik. Bei dieser kommen mehrere Lese- und Schreibköpfe zur Anwendung, die sich physisch über die Platters bewegen und Daten auslesen bzw. schreiben müssen. SSDs stellen dem gegenüber sogenannte Halbleiterlaufwerke bzw. Festkörperlaufwerke dar. SSDs bedienen sich dabei denselben Bauformen und Anschlussarten wie HDDs auch, bieten jedoch einen auf Halbleitern basierenden nichtflüchtigen Speicher, der kein mechanisches Funktionsprinzip mehr voraussetzt. Der Wortbestandteil „Drive“ in Solid-State-Drive verweist deshalb lediglich auf die ähnliche Verwendbarkeit der SSDs im Vergleich zu HDDs, von Laufwerken im eigentlichen Sinne kann hier jedoch nicht mehr gesprochen werden, da die Geräte keine beweglichen Bauteile aufweisen.

Funktionsweise von SSD Flash Speicher

SSDs basieren auf sogenannten Flash-Speichern, die eine herausragende Energieeffizienz aufweisen. Diese Speicher können sogar als stromunabhängig angesehen werden, wodurch sich in der Praxis ergibt, dass diese Laufwerke ihren Inhalt beibehalten können, und zwar auch dann, wenn sie nicht an ein Netzteil angeschlossen werden. Dieses ist Voraussetzung dafür, dass SSDs als permanente Speicher in Computersystemen eingesetzt werden können. Die Hersteller von SSDs geben an, dass ihre Laufwerke Daten bis zu 10 Jahre speichern können. HDDs hingegen verlieren in der Regel nach deutlich kürzerer Zeit ihre Magnetisierung und weisen dann Datenverluste auf. SSDs werden im Endkundenmarkt jedoch auch als Hybride-Festplatten angeboten. Hierbei ist die Funktionsweise dann eine Mischung von Flachspeichertechnik und herkömmlicher HDD. HHDs (Hybrid-Hard-Disk) werden beispielsweise in Notebooks eingesetzt und sollen dort den Nachteil der hohen Gigabyte-Preise bei SSDs ausgleichen, indem das Gros des Speicherplatzes durch die HDD zur Verfügung gestellt wird.

Vorteile und Nachteile von SSD Festplatten

SSD Festplatten bei der DatenwiederherstellungSSDs weisen gegenüber HDDs eine ganze Reihe von Vorteilen auf, sind in einigen Bereichen jedoch noch nicht vergleichbar konkurrenzfähig. Der größte Vorteil ist in der geringen Zugriffszeit der SSDs zu sehen. Konventionelle HDDs benötigen für den Zugriff auf eine Datei zwischen 3 und 4 Millisekunden, SSDs hingegen nur 0,1 Millisekunden. Hiermit sind nicht die Transfer-Raten gemeint, sondern die Dauer, bis auf eine Datei zum weiteren Verarbeiten zugegriffen werden kann. In der Praxis hat diese Eigenschaft ihren größten Effekt bei der täglichen Arbeit mit Betriebssystemen, da hier bei jedem Öffnen eines Ordners, eines Programms oder einer Datei kleine Zugriffe auf die Festplatte erfolgen.

  • Weitere Vorteile ergeben sich durch sehr viel höhere Leseraten, die bei modernen SSDs bei bis zu 500 Megabyte pro Sekunde liegen können. Nachteile ergeben sich jedoch bei der sequenziellen Schreibrate, die aufgrund der Konstruktionsweise der Controller der SSDs noch nicht auf demselben Niveau arbeitet wie SCSI-Festplatten.
  • Weitere Nachteile können sich zudem bei der Wiederbeschreibbarkeit ergeben. Während HDDs theoretisch unendlich oft neu mit Daten beschrieben werden können, sind Flashspeicher auf 100.000 bis 5 Millionen Schreibzyklen begrenzt. Von dieser Beschränkung sind jedoch alleine die Schreib-, nicht dagegen die Lesezugriffe betroffen.

Ablauf der SSD Datenrettung

Die Datenrettung von SSD Medien unterscheidet sich grundsätzlich von der Datenrettung einer herkömmlichen Festplatte und anderen Speichermedien mit beweglichen Teilen. Während bei den herkömmlichen Speichermedien eine Auslesung mit optischen Hilfsmitteln erfolgen kann, ist dies bei SSD nur mit elektronischen Geräten möglich. Da die Daten auf dem Speichermedium immer noch vorhanden sind, ist es das Ziel der Datenrettung, eine direkte Verbindung zu den Daten herzustellen und die defekte Stelle zu umgehen. Bei einer physikalischen Datenrettung ist das alte Speichermedium unbrauchbar. Hier müssen die Daten auf ein neues Medium übertragen werden.

Grundsätzlich sind die Chancen zur Rettung der Daten gut bis sehr gut. Selbst wenn ein Teil der Daten bereits überschrieben wurde, können wir die Daten in den meisten Fällen wieder herstellen. Gleiches gilt auch für Beschädigungen des Speichermediums an sich.

» Kostenlose Analyse inkl. Festpreis-Angebot für die SSD-Datenrettung «

Wichtiger Hinweis: aufgrund der Tatsache, dass es SSD Hersteller gibt, die geheime Verschlüsselungs-Algorithmen für die Controller einiger Baureihen benutzen, gibt es technisch bedingt einige SSD Typen, für die es bis dato weltweit noch keine Wiederherstellungsmöglichkeit gibt. Die Hersteller und Typen sind unserer Kundenbetreuung bekannt; wir informieren Sie bereits im Vorfeld über die Möglichkeiten der Datenwiederherstellung. Kontaktieren Sie hierzu einfach unverbindlich unsere Kundenbetreuung.

Kosten und Preise der SSD Datenrettung

Die Kosten der SSD Datenrettung sind direkt vom vorliegenden Defekt abhängig. Da gerade bei SSDs aufgrund ihrer exzellenten Langzeit-Eigenschaften auch gerne kombinierte Defekte auftreten, kann ohne professionelle Analyse nie genau gesagt werden, um welchen Defekt es sich bei der vorliegenden Konstellation handelt. Selbst, wenn die interne Technik, oder der örtliche PC Service schon eine eigene Prognose abgeliefert hat, führen wir daher eine kostenlose Analyse durch, um den vorliegenden Fehler sicher zu diagnostizieren.

Wir arbeiten fair und transparent: nach Abschluss der kostenlosen Analyse, erhalten Sie zusammen mit der Fehler-Diagnose ein Angebot mit verbindlichem Festpreis für die SSD Datenrettung zu.

Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Analyse an:

>>> Kostenlose SSD Analyse anfordern <<<

Kostenlose Analyse

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung innerhalb von Österreich
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse